MarktTreff beim Jubiläum des LandFrauenVerbandes – Smarte KielRegion setzt auf MarktTreff-Erfahrungen

N e u m ü n s t er / K i e l   MT 27.06.2022 – Groß gefeiert wurde jetzt das 75-jährige Bestehen des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein – und MarktTreff Schleswig-Holstein war mit dabei. Rund 800 Landfrauen aus dem nördlichsten Bundesland sowie zahlreiche Ehrengäste waren in die Holstenhallen in Neumünster gekommen, um die erfolgreiche Arbeit des Verbandes zu würdigen und zu feiern, der offizieller Partner des MarktTreff-Modells ist. Erfahrungen des Modells bei der Nahversorgung waren jüngst bei einem Workshop der Smarten KielRegion gefragt, der sich der Quartiersentwicklung widmete.

Besonders im Fokus steht die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in städtischen und ländlichen Räumen. Bereits seit vielen Jahren besteht die Partnerschaft des LandFrauenVerbandes mit dem MarktTreff-Projekt. So informierten sich viele LandFrauen auf der Jubiläumsveranstaltung am MarktTreff-Stand und ließen sich über aktuelle Entwicklungen in den über 40 MarktTreff-Gemeinden berichten wie zum Beispiel die Verknüpfung von Online- und Vor-Ort-Angeboten sowie der Umgang mit steigenden Energiekosten.

Mit großem Programm und zwei Live-Bands – Yared Dibaba mit seinen Schlickrutschern und die norddeutsche Kultband Tin Lizzy – feierten die LandFrauen nach zwei corona-bedingten Online-LandFrauenTagen nun wieder an vertrautem Ort in Neumünster. Ulrike Röhr, seit 2017 Präsidentin des LandFrauenVerbandes Schleswig-Holstein, begrüßte zahlreiche Ehrengäste, darunter die Präsidentin des Deutschen LandFrauenVerbandes. Aber vor allem freuten sich die LandFrauen auf „Feiern. Schnacken. Tanzen“, das Motto des Tages,

Moderator Malte Andresen sorgte mit launiger Moderation für gute Stimmung beim Jubiläum des LandFrauenVerbandes.
Auch ein Partner des MarktTreff-Projektes: die Akademie für die Ländlichen Räume SH. Am Nachbarstand von MarktTreff tauschten sich Ulrike Röhr, LandFrauenVerbands-Präsidentin sowie Ines Möller und Hermann-Josef-Thoben von der ALR SH aus.

Smarte KielRegion will MarktTreff-Erfahrungen nutzen

Einen regen Austausch im Rahmen des Workshops „Quartiersentwicklung“ der Smarten KielRegion gab es zum Thema „Nahversorgung im ländlichen Raum“, bei dem die Erfahrungen aus dem schleswig-holsteinischen MarktTreff-Projekt gefragt waren. Die Smarte KielRegion beschäftigt sich intensiv mit den Handlungsfeldern Mobilität, Quartiersentwicklung sowie Küsten- und Meeresschutz.

Als Lösungsansätze wurden beispielsweise herausgearbeitet, dass mit der ländlichen Nahversorgung der Wunsch verbunden sei „Mensch trifft Mensch“ und dass ein Dorfladen möglichst im Ortszentrum und nicht „auf der grünen Wiese“ etabliert werden sollte. Immer wieder wurde darauf hingewiesen, dass in Schleswig-Holstein mit seinem MarktTreff-Modell viele Umsetzungsmöglichkeiten bereits erarbeitet und / oder erprobt seien. Angeregt wurde, auch beim MarktTreff-Modell verstärkt Dorfkümmer:innen zu integrieren oder Gesundheitskioske anzudocken, die gesundheitliche Dienstleistungen anbieten oder koordinieren. Der Austausch zum Thema Nahversorgung – gerade unter dem Aspekt des Austausches zwischen städtischen und ländlichen Räumen – soll im Rahmen von Smarter KielRegion fortgesetzt werden.

Informationen zu Gründung und Betrieb eines MarktTreffs
Bei Interesse an der Gründung eines neuen MarktTreffs nehmen Sie bitte Kontakt auf mit dem Projektmanagement unter:
gruendung@markttreff-sh.de

Detaillierte Informationen zum Projekt MarktTreff mit vielen Arbeitshilfen und aktuellen Tipps finden Sie unter:
www.markttreff-sh.de

Fotos: ALR SH, MarktTreff SH

 

nach oben