Zum MarktTreff-Jubiläum kommt ganz Neuwittenbek

N e u w i t t e n b e k MT 14.04.2005 – Es ist schon Tradition im MarktTreff Neuwittenbek: Zum Jubiläum des „De Wittenbeker Höker“ treffen sich Dorfbewohner, Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen des MarktTreffs zu Kaffee, Kuchen – und Gedankenaustausch. So ist es auch zum achtjährigen Bestehen am Freitag, den 15. April 2005. Auch das schleswig-holsteinische Innenministerium als landesweiter Projektinitiator wird vertreten sein. Referatsleiter Hermann-Josef Thoben: „Der MarktTreff Neuwittenbek ist ein gelungenes Beispiel für ehrenamtliches Engagement und das Bekenntnis eines Dorfes zu seinem ,Höker‘.“

Besteht seit acht Jahren: der „De Wittenbeker
Höker“ im MarktTreff Neuwittenbek

Bereits im Oktober 1996 war die Idee für den kleinen Laden und Treffpunkt geboren worden. Betreiberin Maret Bruhn: „Im Freundinnenkreis hatte ich gesagt, wenn es einen Raum im Dorf für einen ,Höker-Laden‘ geben würde, könnte ich mir vorstellen, mich dort zu engagieren. Am nächsten Morgen stand die stellvertretende Bürgermeisterin vor meiner Tür und sagte: ,Ich habe einen Raum für Sie!‘“ Ein halbes Jahr später eröffnete der „De Wittenbeker Höker“, 2001 wurde er zudem zum MarktTreff.

Der MarktTreff Neuwittenbek setzt ganz bewusst auf Unabhängigkeit. „Wir sind an keine Lebensmittelkette fest gebunden, setzen stark auf regional erzeugte Produkte“, sagt Maret Bruhn. „Und wir machen unseren Kundinnen und Kunden immer wieder klar, dass der Höker auch mit seiner sozialen Funktion nur überlebt, wenn die Menschen im Dorf sich dafür entscheiden, bei uns kontinuierlich einzukaufen.“

Der Jubiläumstag bietet nun Gelegenheit, ab 16 Uhr bei Kaffee und Kuchen („Spenden von unseren Kundinnen“) sich wieder einmal intensiv auszutauschen. „Es hat sich schon eingespielt, dass wir dann auch über Dinge reden, zu denen man sonst zwischen Tür und Angel häufig keine Zeit hat“, so die 50-jährige Betreiberin. Dabei gebe es Lob, aber auch Anregungen und Kritik, was im MarktTreff verbessert werden solle.

Bereits am Jubiläumsvormittag kommen 25 Kinder aus dem Kindergarten Neuwittenbek zum MarktTreff. Maret Bruhn: „Da freuen wir uns besonders drauf. Für die Mädchen und Jungen gibt es Laugengebäck. Den Platz vor dem Hökerladen werden wir an diesem Tag mit nutzen – wenn das Wetter mitspielt.“