Grüne Woche in Berlin: MarktTreff besiegelt Partnerschaft mit DEHOGA Schleswig-Holstein

B e r l i n MT 20.01.2015 − Mit großem Erfolg präsentiert sich das schleswig-holsteinische MarktTreff-Projekt auf der 80. Internationalen Grünen Woche in Berlin. Und das bereits große Netzwerk des Nahversorgungs-Modells für Dörfer ist in der Bundeshauptstadt weiter gewachsen: Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Schleswig-Holstein ist nun offizieller landesweiter Partner des Projektes und Mitglied das MarktTreff-Beirats. Lutz Frank, Vizepräsident des DEHOGA Schleswig-Holstein, und Hermann-Josef Thoben, Referatsleiter im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume unterzeichneten die entsprechende Partnerschaftsvereinbarung auf dem MarktTreff-Stand in der Schleswig-Holstein-Halle unter dem Berliner Funkturm.


„Als ich die Idee der Partnerschaft in unserem Vorstand präsentiert habe, gab es einhellige Zustimmung", sagt Vizepräsident Lutz Frank, der selbst einen gastronomischen Betrieb im ländlichen Raum betreibt. „Wir freuen uns, dass der DEHOGA sich jetzt noch intensiver in das MarktTreff-Projekt einbringen kann". Für Hermann-Josef Thoben bedeutet die Partnerschaft eine konsequente Stärkung des MarktTreff-Beirates. „Wir sind froh, nun noch besser auf das Know-how und die Erfahrung des Verbandes zugreifen zu können." Bei der Unterzeichnung war auch Helga Klindt dabei, die Vorsitzende der Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holsteins. Die ALR ist eines der ersten Mitglieder des MarktTreff-Beirates gewesen, dem mittlerweile 24 Partner angehören.

 



Lutz Frank (2.v.r.), Vizepräsident des DEHOGA Schleswig-Holstein, und Hermann-Josef Thoben (2.v.l.), Referatsleiter im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume unterzeichneten unter den Augen von Christina Pfeiffer (MELUR, l.) und Helga Klindt (ALR, r.) die Partnerschaftsvereinbarung auf dem MarktTreff-Stand.


Bereits heute gibt es eine Reihe von MarktTreffs mit gastronomischen Angeboten in Schleswig-Holstein. Einer davon war auch in diesem Jahr wieder auf der Grünen Woche vertreten. Spitzenkoch Hans Hermann Kophstahl von der Gaststätte „Zum Fuchsbau" im MarktTreff Tetenhusen (Kreis Schleswig-Flensburg) zeigte gemeinsam mit DEHOGA-Kollegen den begeisterten Messebesuchern sein Können mit Gerichten wie „Gebratene Zanderschnitte auf Apfellinsen und Kartoffelmilchstampf" oder „Ostseedorschfilet in Eihülle auf Dithmarscher Senfkohl".

 



Gut gelaunt verwöhnte Hans Hermann Kophstahl die Messebesucher mit regionalen Gerichten.

 

Bis einschließlich Sonntag, 25. Januar 2015, gibt es in der Schleswig-Holstein-Halle (Halle 22a) umfassende Informationen über das MarktTreff-Projekt am Gemeinschaftsstand, an dem auch die Arbeitsgemeinschaft „Urlaub auf dem Bauernhof Schleswig-Holstein" vertreten ist.