MarktTreff Nr. 24 feierlich eröffnet

J ö r l  sh:z / MT  10.12.2007 - Ende November startete erfolgreich der Probelauf, am Freitag den 7. Dezember wurde es in Jörl (Kreis Schleswig-Flensburg) feierlich: Der landesweit 24. MarktTreff wurde eröffnet.

Das Programm war international und „lecker": Backvorführungen von Gastbäckern aus Österreich und Dänemark, ein Glücksrad-Gewinnspiel mit schmackhaften Preisen und ein fantasievolles Kuchenbüffet. Ab 15 Uhr fand vor ca. 50 Gästen

die offizielle Schlüsselübergabe statt. Bürgermeister Hans-Jürgen Jochimsen dankte allen an den Planungen und Bauarbeiten Beteiligten für ihr Engagement. Nur so konnte der MarktTreff innerhalb nur weniger Monate umgebaut und eröffnet werden. Dabei sagte Jochimsen: „Der MarktTreff ist nicht nur eine Chance für Jörl, sondern auch für die Gemeinden aus der näheren Umgebung. Ich danke Tina und Rolf Volquardsen, dass sie die Herausforderung annehmen, diesen MarktTreff zu betreiben." Herman-Josef Thoben, zuständiger Referatsleiter im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MLUR), übermittelte die Glückwünsche seines Ministers Dr. Christian von Boetticher und stellte ebenfalls die Bedeutung der MarktTreffs für die ländlichen Regionen Schleswig-Holsteins heraus. „Mit den MarktTreffs verfolgen wir, neben Sicherung der Grundversorgung und der Lebensqualität, auch das Ziel, Arbeitsplätze und Existenzen zu erhalten", so Thoben in seiner Grußrede. „Ich freue mich, dass wir in diesem MarktTreff mit noch jungen Betreibern eine Perspektive für die Gemeinde schaffen können."

 

Um die Grundversorgung in der 850-Einwohner-Gemeinde zu sichern, kombiniert der MarktTreff ein umfangreiches Topkauf-Lebensmittelsortiment und das vielfältige Angebot der ortsansässigen Bäckerei und Konditorei Volquardsen. Ein gemütlicher Treff-Bereich dient tagsüber als Bistro und kann in den Abendstunden von den örtlichen Vereinen genutzt werden. Verschiedene Dienstleistungen ergänzen das Angebot: Unter anderem gibt es im MarktTreff Versicherungsberatung, Reinigungsannahme, Informationen für Touristen und einen Hermes PaketShop.

 

Damit ist Jörl bereits der vierte MarktTreff, in dem die Hermes Logistik Gruppe ihre Versanddienstleistungen anbietet - drei weitere PaketShops sind in Beidenfleth, Großsolt und Witzwort geplant. „Die MarktTreff-Idee, möglichst viele Angebote und Dienstleistungen für die Grundversorgung unter einem Dach anzubieten, ist für den ländlichen Raum so praktisch wie sinnvoll. Wir unterstützen das Konzept gerne, zumal es sehr gut zur Strategie von Hermes passt und wir unsere Services bevorzugt dort anbieten möchten, wo der Kunde sowieso seine täglichen Besorgungen erledigt", sagt Hanjo Schneider, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hermes Logistik Gruppe, die Deutschlands größter postunabhängiger Consumer-Logistiker ist. Die PaketShops können zum Abgeben und Abholen privater Pakete genutzt sowie als alternative Zustelladresse für den Versandhandel angegeben werden.

 

Hermann-Josef Thoben aus dem MLUR begrüßt dieses Engagement: „Starke Wirtschaftspartner sind für den Erfolg der Standorte wichtig. Bartels-Langness, Coop und Edeka engagieren sich als Lebensmittel-Lieferanten von MarktTreffs bereits seit Jahren für das Projekt. Mit Hermes bekennt sich ein neuer Dienstleistungsanbieter zum MarktTreff. Wir wünschen uns, dass noch viele folgen."

 

 Zur Eröffnung in Jörl kamen über 50 Gäste.    Architekt Brodersen überreichte den Gemeindevertretern symbolisch den Schlüssel.
Mehr als 50 Gäste fanden sich im MarktTreff Jörl zur Eröffnung ein.   Architekt Heino Brodersen (rechts) überreichte den MarktTreff-Schlüssel an Bürgermeister Jochimsen und
seine Stellvertreter.