MarktTreffs machen verstärkt Appetit auf regionale Produkte

A l t   D u v e n s t e d t    MT 13.10.2006 - Frische Produkte aus der Region und die stärkere Zusammenarbeit mit der regionalen Gastronomie können den MarktTreffs neue Impulse geben. Dieses Resümee zogen Betreiberinnen und Betreiber auf einer ERFA-Tagung, die jetzt im MarktTreff Alt Duvenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) stattfand.

„Wir haben mit der stärkeren Konzentration auf regionale und frische Produkte erhebliche Umsatzsteigerungen erzielt", machte Maik Schultze vom MarktTreff Witzwort den Kolleginnen und Kollegen Mut. „Touristen, aber auch einheimische Kunden, wollen einfach wissen, wo die Ware herkommt und sind offen für regionale Spezialitäten. Ich hatte kürzlich 40 Busreisende im Laden, die fast alle ein ‚kulinarisches Andenken‘ von der Halbinsel Eiderstedt mitgenommen haben."

 

Das hörte Wolfgang Goetze aus dem Kieler Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume gern. Er ist dort verantwortlich für die Initiative „Schleswig-Holstein is(s)t lecker" und war Gast beim Erfahrungsaustausch. In seinem Vortrag stellte er die Ziele und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit MarktTreff vor: „Beide Initiativen stärken den ländlichen Raum, werben für qualitätvolle Produkte von hier. Das passt doch gut zusammen." Projektmanager Frank Eisoldt (ews group) ergänzte: „MarktTreffs müssen ihren Kunden Besonderes bieten, damit sie sich behaupten können. Regionale Produkte eignen sich da hervorragend. Das ist mittlerweile eine europaweit zu beobachtende Entwicklung."

 

Bereits für den kommenden November wurden kulinarische Kundenveranstaltungen zum diesjährigen „Schleswig-Holstein is(s)t lecker"-Thema „Fisch" vereinbart. Im nächsten Jahr wird sich dann alles rund ums „Rind" drehen - und die MarktTreffs wollen sich mit Aktionen, Veranstaltungen und Informationen beteiligen. „Rechtzeitige Planung und direkte Kundenansprache sind bei diesen Veranstaltungen ganz wichtige Erfolgsfaktoren", fasste Heinz-Jürgen Harms (MarktTreff Kirchbarkau) zusammen. Darüber hinaus wurden die Entwicklung einer Bonus-Karte zur Kundenbindung und die Produktion von Plakaten vereinbart.

 

Ein weitaus trockeneres Thema stand im Mittelpunkt der Präsentation von Thomas Grunewald (BBE): die anstehende Mehrwertsteuererhöhung. Welche Artikel sind überhaupt betroffen? Wie bereiten sich Discounter bereits heute darauf vor? Wie werden Kunden voraussichtlich reagieren? Über die richtige Strategie entstand eine lebhafte Diskussion. Wichtigstes Ergebnis: Nicht erst am 31. Dezember 2006 darüber nachdenken, denn die finanziellen Einbußen können erheblich sein.

 

Bei einem Rundgang durch den Laden und das Lager erläuterte Hans-Jürgen Pahl das Konzept des erst kürzlich umgebauten MarktTreffs Alt Duvenstedt. „Hier ist jetzt alles nach unseren Vorstellungen gestaltet - von der Anlieferung über die modernen Verkaufsräume bis zu großzügigen Lagerflächen. Wir fühlen uns sehr wohl und die Kunden nehmen das Angebot und unser gesamtes neues Ortszentrum mit Treffräumen, Leihbibliothek und Kindergarten gut an."

 

Blick hinter die Kulissen ...   ...Fachsimpeln unter Kollegen
Blick hinter die Kulissen...   ...Fachsimpeln unter Kollegen