Intensivere Begleitung der MarktTreff-Gemeinden geplant

Projektmanagement jetzt beim Innenministerium

Kiel - "MarktTreff ist auf der Erfolgsspur - und auf ihr werden wir konsequent weitergehen, um das Projekt zum Nutzen der ländlichen Gemeinden in Schleswig-Holstein voranzutreiben", sagt Christina Pfeiffer vom Kieler Innenministerium. Dort kümmert Sie sich als Projektleiterin um MarktTreff, koordiniert den Aufbau neuer Zentren und die Weiterentwicklung der zwölf bereits bestehenden MarktTreffs.

Nach der Umstrukturierung der schleswig-holsteinischen Ministeriumslandschaft ist MarktTreff nun im Innenministerium in der Abteilung "Ländliche Räume und Küstenschutz" angesiedelt. Christina Pfeiffer: "Die Ansprechpartner sind dieselben geblieben, selbst die Telefonnummern." Lediglich der Ministeriumsname habe sich geändert: jetzt Innenministerium, nicht mehr Ministerium für ländliche Räume, Landesplanung, Landwirtschaft und Tourismus. Intensiviert werden sollen die Informationen zu den Projektzielen für die beteiligten Gemeinden und ihre jeweiligen Amtsverwaltungen. "Wir wollen noch deutlicher machen, dass Bekenntnis und Unterstützung durch die einzelnen Gemeinden beziehungsweise ihre Amtsverwaltungen dringend erforderlich sind, um den jeweiligen MarktTreff zum Erfolg zu führen", betont Christina Pfeiffer.

Die MarktTreff- Betreiber sowie die engagierten Bürgerinnen und Bürger vor Ort müssten auf das Engagement und die Zusagen der Gemeinden beziehungsweise der Amtsverwaltungen bauen können. Pfeiffer: "In der Gemeinschaft liegt unsere Stärke. Diese Gemeinsamkeit beim Aufbau eines MarktTreffs wird deshalb mit bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten aus dem Landes-Programm Zukunft auf dem Land (ZAL) gefördert." Bereits an zwölf Standorten In Schleswig-Holstein gibt es MarktTreffs als lebendige Marktplätze für Produkte, Leistungen, Informationen, Ideen und Initiativen - maßgeschneidert für die jeweilige Gemeinde.

Aktuelle Informationen über das Gesamtprojekt und die einzelnen MarktTreffs gibt es stets im Internet unter www.markttreff-sh.de. Aber auch bei Christina Pfeiffer und bei den zuständigen Koordinatoren für die Dorf- und ländliche Regionalentwicklung im Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein: "Wir helfen gern weiter, wenn Bürgerinnen und Bürger oder eine Gemeinde checken lassen wollen, ob sich ein MarktTreff in ihrer Gemeinde realisieren lässt."

Christina Pfeiffer ist zu erreichen unter:
Projektmanagement MarktTreff
Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 104
24105 Kiel
Telefon 0431-988-5078, Fax 0431-988-5073
E-mail Christina.Pfeiffer@im.landsh.de

ALR (Kreis NF), Herr Limberg, Tel. 04841-667-300
Außenstelle Flensburg (Kreis SL-FL), Herr Klindt, Tel. 0461-804-274
Außenstelle Heide (Kreis HEI), Herr Neumann, Tel. 0481-92-200
ALR Kiel (Kreise OH, PLÖ, RD), Herr Brodtmann, Tel. 0431-6708-331
ALR Lübeck (Kreise OD, RZ, SE), Herr Reese, Tel. 0451-885-220
Außenstelle Itzehoe (Kreise IZ, PI), Frau Boehnke, Tel. 04821-66-2200