Ihr lebendiger Marktplatz für Produkte, Dienstleistungen, Informationen, Ideen und Initiativen.

Auf dem Land leben in Schleswig-Holstein – mit MarktTreffs noch attraktiver.

MarktTreffs sichern Nahversorgung, fördern die dörfliche Gemeinschaft und schaffen Arbeitsplätze – alles unter einem Dach. Hier wird eingekauft. Hier treffen sich Menschen. Hier entsteht Bürgerengagement. Gemeinsam mit Akteuren aus den Regionen, aus Wirtschaft, Verbänden und Gesellschaft hat die Landesregierung Schleswig-Holstein das MarktTreff-Konzept entwickelt. Auf diesen Internetseiten finden Sie alles Wissenswerte rund um das Konzept und die einzelnen Standorte.

 

Wenn Sie regelmäßig über das Neueste rund um das MarktTreff-Projekt informiert werden möchten, senden Sie einfach eine kurze E-mail an newsletter@markttreff-sh.de und Sie werden in den Verteiler aufgenommen.

 

 

 



H e n n s t e d t MT 21.11.2016 – Aktuelle Fragen der Nahversorgung in Dörfern, zukünftige Versorgungsmodelle in ländlichen Räumen und Fördermöglichkeiten für die Dorfentwicklung standen im Fokus des jährlichen Erfahrungsaustausches, zu dem sich jetzt ...

R e n d s b u r g / F l i n t b e k MT 19.10.2016 – Von diesem Gremium und dem Geist, der hier herrsche, sei sie begeistert, zeigte sich Dr. Silke Schneider, Staatssekretärin im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, auf der jüngsten ...

Starke Partner
Im Projekt MarktTreff engagieren sich landesweit
zahlreiche Partner aus Verbänden, Vereinen, Institutionen und Wirtschaft.
Logos unserer Partner

 

 

In der Gemeinde Heidgraben unterstützt eine
Bürgergenossenschaft erfolgreich den Aufbau des
dortigen MarktTreffs. Hier erfahren Sie mehr ...

 

Quelle: YouTube, Copyright: MarktTreff Schleswig-Holstein

 

Einen Leitfaden zur Gründung einer Genossenschaft

finden Sie hier:

 

MarktTreff-Leitfaden: Genossenschaft

 

 

Mehr MarktTreffs in Schleswig-Holstein:
Warum "Tante Emma" wieder modern wird.
sh:z berichtet aus dem MarktTreff in Großsolt
(Kreis Schleswig-Flensburg). 

 

Quelle: YouTube, Copyright: shz.de